Gröschler-Haus: Geschichte der Juden digital erhältlich

Print Friendly

Jever Im Gröschler-Haus Jever an der Großen Wasserpfortstraße 19 ist am Donnerstag, 20. April, zum letzten Mal die Ausstellung „Zur Geschichte der Juden Jevers“ zu sehen. Das Gröschler-Haus hat dann von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Vom 21. bis 29. April bleibt das Zentrum für jüdische Geschichte und Zeitgeschichte der Region geschlossen – am Sonntag, 30. April, eröffnet um 11 Uhr die Ausstellung „Reise nach Jerusalem“ mit Ölbildern von Michaela Classen aus Essen.

Alle 56 Tafeln der Ausstellung „Zur Geschichte der Juden Jevers“ sind in einer guten Auflösungsqualität zusammen mit einer didaktischen Anleitung zum Unterrichtseinsatz digital auf der Internetseite verfügbar: www.gröschlerhaus.eu

 

Quelle: Nordwest Zeitung, nwzonline.de