Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fritz Levy. Der letzte Jude von Jever

Mi, 25.09.2019, 19:00 Uhr | 6€
Print Friendly, PDF & Email

Fakten, Texte und Songs über sein Leben.

Der Viehhändler Fritz Levy: Letzter Jude von Jever, geboren 1901, aufgewachsen in Jever. Übernahme des elterlichen Betriebes nach dem Tod des Vaters Julius 1919 – Verfolgung durch die Nazis – KZ Sachsenhausen – Flucht nach China 1939 – Rückkehr nach Jever 1950 – Scheitern beim Wiederaufbau des Betriebes – schwere Depressionen in den 1960er Jahren – Wiederaufstehen in den 1970er Jahren – er nennt sich „Berufsverbrecher, Viehlosoph und Stabsdirektor“ – Stadtratsmitglied 1981 – Freitod 1982. Wer war Fritz Levy? War er ein Spinner oder ein Clown? War er ein Provokateur oder ein Genie? Was hat ihn bewegt? Wie hat er gelebt? Hatte er Familie, Frau und Kinder? Warum ist er zurückgekommen? Was hat ihn bewogen im hohen Alter für den Stadtrat zu kandidieren? Weshalb hat er den Freitod gewählt? Warum bewegt uns Fritz Levy immer noch? Seine Lebensthemen – Ausgrenzung, Rassismus, Flucht und Exil – sind aktueller denn je. Hartmut Peters zeigt Fotos und Dokumente aus dem Leben von Fritz Levy und erzählt die Biographie vor dem historischen Hintergrund. Eckhard Harjes liest aus seinem Buch „Das Haus in der Schlosserstraße“ und präsentiert Songs, die er über Fritz Levy und Jever geschrieben hat.

 

Hartmut Peters & Eckhard Harjes

Details

Datum:
Mi, 25.09.2019
Zeit:
19:00
Eintritt:
6€

Veranstaltungsort

VHS, Hans-Beutz-Haus
Virchowstraße 29
Wilhelmshaven, 26382 Deutschland
+ Google Karte