Lade Veranstaltungen

Audiokommentare

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Benefiz-Konzert (Laura Wetzler)

So, 28.05.2017, 14:00 Uhr | kostenlos
Print Friendly, PDF & Email

Laura Wetzler (USA), Gesang, akustische und elektrische Gitarre

Laura Wetzler: American Singer, Songwriter & Recording Artist

Sonntag, 28. Mai 2017, 14 Uhr
Schloss Jever, Audienzsaal

Musik von Laura Wetzler auf www.laurawetzler.com

Laura Wetzler ist eine der vielseitigsten amerikanischen Singer/Songwriter der Gegenwart und gleichzeitig eine politische Aktivistin. Niemand anders als die Folklegende Pete Seeger überschüttete die Sängerin und Gitarristin mit Lob. Ihre Stimme, einer hellen Glocke mit Bluestimbre gleich, ist unverwechselbar auf zahlreichen CDs und iTunes zu hören. Aktuell macht die Künstlerin mit ihrem „The Fracking Blues” von sich reden. Es ist die Hymne der Gegner der umstrittenen Ölfördertechnologie in den USA.

Laura Wetzler tritt Sonntag, dem 28. Mai 2017, 14 Uhr, im Audienzsaal von Schloss Jever auf. Das Konzert kam spontan zustande. Bei der Suche nach ihren europäischen Wurzeln stieß Laura Wetzler auf das GröschlerHaus, das regionale Zentrum für jüdische Geschichte und Zeitgeschichte in Jever. In der Folge der Kontakte bot sie ein Benefiz-Konzert für das GröschlerHaus an, das im direkten Anschluss ihrer Teilnahme am Limmud-Treffen in Neuharlingersiel platziert werden konnte. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Laura Wetzler widmet das Konzert ihrem Großonkel Siegfried Wetzler und seiner Ehefrau Rebecca. Siegfried Wetzler arbeitete als Rabbi in der Marineseelsorge und bei den Synagogengemeinden von Wilhelmshaven und Aurich. Das Ehepaar wurde 1942 in Auschwitz von den Nationalsozialisten ermordet.

Laura Wetzler wurde 1960 in North Babylon, New York, als Tochter eines Lastwagenfahrers und einer Chorleiterin geboren. Bereits mit 15 Jahren begann ihre professionelle Karriere, der sich später eine musikalische Hochschulausbildung anschloss. Sie trat zusammen mit Musikern wie Pete Seeger, Odetta, Richie Havens, The Klezmatics und vielen anderen auf. Früh wurde ihr Talent gepriesen, doch Laura Wetzler verweigert sich bis heute dem medialen Rummel. Sie arbeitet gleichzeitig als Umweltaktivistin, erweitert ihr musikalisches Spektrum ständig und ist ähnlich wie der aktuelle Dylan an der Tradierung von vom Mainstream bedrohten musikalischen Genres interessiert.

Hauptsächlich schreibt und singt sie jedoch Songs in der großen Tradition der amerikanischen Folk- und Protestsongs. Als singende Ethnologin erforscht und präsentiert sie außerdem das musikalische Erbe anderer Kulturen wie Ladino, jiddisches Osteuropa und Kabbalah-Musik. Ehrenamtliche Engagements bei humanitären und ökologischen Projekten in Uganda führten zur Beschäftigung mit der religiösen und weltlichen Musik der Abayudaya, der afrikanischen „Kinder von Juda”. Laura Wetzler schob vor einigen Jahren ein bekanntes Fair Trade Projekt an, das einen Global Citizen Award der Bostoner Tufts University erhielt.

Das Konzert mit dem Titel „Two Doves: Songs of Resistance, Hope & Love” („Zwei Tauben: Lieder von Widerstand, Hoffnung & Liebe”) besteht aus neuen und traditionellen Songs, die voller wilder Schönheit Mut zur freien Meinung und zum Engagement in schwierigen Zeiten vermitteln wollen oder auch „nur” die Liebe besingen. Sie stammen von Laura Wetzler, aus der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, aus Uganda, Äthiopien, dem Jemen, Spanien, Osteuropa und der jüdischen Tradition.

Details

Datum:
So, 28.05.2017
Zeit:
14:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Schloss Jever
Schlossplatz 1
Jever, 26441 Deutschland
+ Google Karte
Webseite:
http://www.schlossmuseum.de